Makellos

"Alles an dir ist schön, meine Freundin, kein Makel ist an dir." Hohelied 4.7

 

Ich weiss, ich weiss, wenn ich jetzt sage, dass Gott dies jeder von uns zuspricht, ist das ein bisschen challenging. Aber ich werde es trotzdem tun, genau jetzt und mitten ins Gesicht: "Du bist makellos schön!" Gott hat Dich makellos erschaffen. Und wenn ich Dich jetzt dabei erwischt habe, dass der zweite Satz den ersten relativiert hat, dann möchte ich dich daran erinnern, wer er ist.

"So spricht Jahwe, dein Erlöser, der dich von Mutterleibe an gebildet hat. Ich, bin es auch der alles wirkt, der die Himmel ausspannte, ich allein, der die Erde ausbreitete, durch mich selbst." Er hat alles erschaffen, nichts existiert ohne ihn und er macht keine Fehler. Du bist kein Fehler. Du bist geplant und gewollt, genau so, wie Du jetzt bist. Und ja, ich hatte schon einige Diskussionen darüber, dass man selber, das Leben oder der Teufel so vieles ruiniert hat im Laufe der Zeit. Doch auch da möchte ich Dir zusprechen, dass es nichts, absolut nichts gibt, was Gott nicht wieder herstellen, heilen und zu Deinem Besten wenden kann.
Für mein kleines Leben habe ich beschlossen, dass seine Meinung die einzig wahre ist, die zählt, nicht die meines Mannes, meiner Eltern, nicht die meiner Freundinnen oder Schwestern, schon gar nicht die, der eifersüchtigen Kollegin oder die des Ex-Freundes, aber eben auch nicht meine Eigene. Als erstes musste ich erkennen, dass Gottes makellos nicht unserer Vorstellung von perfekt entspricht und umgekehrt. Ich würde sogar behaupten, das unsere Vorstellung von perfekt die Vorstellung von Gottes makellos beisst. Nicht, dass die Perfektion, so rein äusserlich, nicht auch schön sein könnte. Ihr Problem ist es, dass sie immer nur auf Formen, Grössen und Farben schaut, welche mit aller Kraft einer Vorlage entsprechen sollten. Dies, obwohl Formen, Farben und Grössen unter logischer Betrachtung immer Geschmacksache sind und diese Vorlage auch von Kultur zu Kultur variiert. Gott beschränkt sich aber nicht auf diese kleine, standardisierte Form der Schönheit. Er sprengt jede Vorlage und bezieht Dein ganzes Wesen, Deine Bewegungen, Dein Reden und Dein Lächeln mit ein. Und ob Du es glaubst oder nicht, als er Dich schuf, hat er jedes Detail an Deinem Körper, Deinem Gang, Deiner Stimme, Deinen Haaren, Deinem Wesen, ja sogar Deinem Duft wie in einer vollendeten Symphonie komponiert. Alles passt zusammen, auch Deine Formen, Grössen und Farben. Wenn Du versuchst irgendetwas davon in eine "perfekte" Vorlage zu drücken, dann ist es, als würdest Du an Deinem Klavier einzelne Töne verstellen. Du musst schon sehr gut spielen, dass mit einem verstimmten Klavier eine schöne Melodie erklingt oder aber Dein Spiel wird sich auf einzelne Lieder beschränken, bei denen Du weisst, dass die Misstöne ausbleiben. Lässt Du hingegen die Saiten Deines Klaviers stimmen, kann auch schon ein einfaches Lied wunderschön ertönen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich erklingen immer noch Misstöne, vor allem wenn Du falsche Tasten drückst, doch sobald Du das Lied geübt oder einfach den Ton geändert hast, tönt es wieder gut. Du hast die Freiheit jeden Ton zu spielen, manchmal braucht es Weisheit welche Töne in welches Lied gehören. Bei einem verstimmten Klavier gibt es keine Korrekturmöglichkeit, das Spielen wird eingeschränkt und anstrengend. Ich hoffe Du verstehst dieses Bild. Wenn wir anfangen uns, und unsere Meinung über uns, mit Gott, dem Schöpfer unseres Seins, abzustimmen, wird unser Leben so viel leichter und auch schöner. Oft frage ich Gott, was ich zu einem bestimmten Anlass anziehen soll, oder was er über ein Körperteil denkt, dass mir nicht so gut gefällt und ich bin immer wieder berührt und inspiriert über seine genialen Antworten. Aus irgendeinem christlich religiösen Spuk, haben wir das Gefühl, dass es ihm am liebsten ist, wenn wir zugeknöpft und unattraktiv aussehen. Doch ich glaube, dass der Schöpfer einer unglaublich attraktiven, wilden und bunten Schöpfung sich freut, wenn wir unsere ganze Kreativität ausleben. Im Laufe der Zeit musste ich mich von einzelnen Vorstellungen trennen, die nicht zu mir passen, aber mir durchaus auch gefallen hätten. Ich bin mir auch bewusst, dass das Ergebnis nicht jedermanns Sache ist, und die eine oder andere Frau sicher kreativer oder trendiger aus Gottes Werkstatt kommt. Aber ich muss sagen, ich fühle mich mit meinem gestimmten Klavier wohl. Mir gefällt es meistens und es lässt sich stressfrei spielen. Gott interessiert sich für Dein Aussehen genauso, wie für Deinen Charakter, Deine Beziehungen und Dein Essen, doch am meisten interessiert es Ihn, dass Du ein gesundes, fröhliches Herz hast, das sich an Ihm und auch am Leben erfreut. Manchmal wird er Dir eine neue Sicht über Dich oder ein Thema, das Dich betrifft, geben, manchmal einen Tipp, wie Du etwas verändern kannst, manchmal verändert auch er etwas übernatürlich und manchmal ermutigt er Dich einfach nur, etwas, das Du als Fehler siehst mutig anzunehmen und Dich nicht dafür zu schämen. Es sind oft gerade unsere vermeintliche Fehler, die uns für andere einzigartig und liebenswert machen.

 

"Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele weiss es sehr wohl." Psalm 139.14

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0